عربي - English - Française - Português - Español - - Italiano - русский

Live Chat

Stelle Deine Fragen über den Islam!

Wie werde ich Muslim ?

Mit diesem Schritt kannst Du dem wahren Islam beitreten.

Anstatt viel Geld für ihre Hochzeit auszugeben, hat ein türkisches Paar 4000 syrischen Flüchtlingen Essen ausgegeben.

Dürfen wir vorstellen? Fethullah Üzümcüoğlu und Esra Polat sind das wohl selbstloseste Hochzeitspaar des Jahres 2015. Zu ihrem Hochzeitstag haben sie 4000 syrische Flüchtlinge in der türkischen Stadt Kilis, nahe der Syrischen Grenze, eingeladen mit ihnen zu essen und zu feiern. Das Essen haben sie selbst in Brautkleid und Anzug ausgegeben.

Ursprünglich war es die Idee des Bräutigam-Vaters Ali, und sein Sohn war ehrlich überrascht von der Idee. Aber als sie darüber nachdachten, kamen er und seine Braut zu dem Schluss: "An so einem freudigen Tag möchten wir den Hochzeitsempfang mit unseren syrischen Brüdern und Schwestern teilen. Wir hoffen durch unsere Tat noch mehr Brautleute zu inspirieren, ihren Hochzeitsempfang zu teilen."

Bei der Ausführung half die türksiche NGO "Kimse Yok Mu", die auch den Essensbus zur Verfügung stellte. Der Vater erzählte einer türkischen Zeitung, er sei froh, dass das frisch vermählte Paar sein neues Leben mit so einer selbstlosen Tat begang.

Auch die Braut war nach einem ersten Schock von der Idee begeistert: "Zuerst war ich schockiert, aber dann hat mich die Idee total begeistert. Es war eine wundervolle Erfahrung und ich bin froh, dass wir die Möglichkeit hatten unseren Hochzeitsempfang mit Menschen zu teilen, die das Essen wirklich nötig hatten." Ihr frisch gebackener Ehemann gibt ihr recht: "Das Glück in den Augen der syrischen Flüchtlingskinder zu sehen ist einfach unbezahlbar."

wienerin.at