عربي - English - Française - Português - Español - - Italiano - русский

Live Chat

Stelle Deine Fragen über den Islam!

Wie werde ich Muslim ?

Mit diesem Schritt kannst Du dem wahren Islam beitreten.


Ein berechtigter Einwand von denjenigen, die Gottes Wort nicht als ausreichend erachten, ist der, dass es Ahadith gibt, die über zukünftige Ereignisse berichten, welche eingetroffen sind. Nehmen wir das Thema einmal etwas genauer unter die Lupe und erinnern wir uns dabei an die Worte des Propheten, die ihm von Gott eingegeben wurden: 
Sprich: "Ich sage nicht zu euch »Bei mir sind Gottes Schätze«, noch kenne ich das Verborgene; auch sage ich nicht zu euch »Ich bin ein Engel«. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde." Sprich: "Können wohl ein Blinder und ein Sehender einander gleichen? Wollt ihr denn nicht nachdenken? " ( 6:50 )  (siehe auch 7:188, 10:2, 11:31...)

Der Verfall des Islam
Mehrere Ahadith berichten davon, dass es zu einem Verfall der islamischen Umma kommen wird, welcher heute mehr als offensichtlich ist. Im Folgenden sind nur einige dieser Ahadith aufgelistet, die sich in ihrer Grundaussage nicht unterscheiden.
"Bald wird eine Zeit kommen, wenn vom Islam nichts mehr übrig sein wird außer seinem bloßen Namen. Nichts wird vom Qur-ân übrig sein als seine Worte. Die Moscheen werden voll sein von Betenden, aber sie werden der Göttlichen Leitung beraubt sein. Die religiösen Gelehrten dieser Zeit werden die schlimmsten Kreaturen (auf der Erde) unter dem Himmel sein. Verderbnis wird von ihnen ausgehen; und zu ihnen zurückkehren." (Hadith: Mishkat, Kitabul Ilm)

Der Heilige Prophet sagte: »Gott wird das Wissen von den Menschen nicht auf einmal und plötzlich hinwegnehmen. Was wirklich passieren wird, ist, dass dann, wenn ein Gelehrter stirbt, es keinen geben wird, der ihn ersetzt. Die Menschen werden unwissende Leute zu ihren Führern wählen und sie um Lösung ihrer Probleme angehen. Jene werden sie leiten, ohne selbst (den Islam) zu kennen. Somit werden die Führer fehlgeleitet sein, und sie werden die Menschen irreleiten.« (Buchari, Kitabul Ilm)
Um den Verfall des Islam vorherzusagen muss man nur den Koran lesen, denn alle Aussagen sind in ihm enthalten. Der Prophet wird sich beklagen, dass sein Volk den Koran (und somit den Glauben) verlassen hat:
Der Gesandte wird sagen: "Oh mein Herr! Mein Volk hat diesen Koran verlassen." (25,30)
Auch die Aussage, wie eine Glaubensgemeinschaft fehlgeleitet wird finden wir im Koran: 
Sie haben sich ihre Schriftgelehrten und Mönche zu Herren genommen außer Gott; und den Messias, den Sohn der Maria. Und doch war ihnen geboten worden, allein den Einzigen Gott anzubeten. Es ist kein Gott außer Ihm. Gepriesen sei Er über das, was sie (Ihm) zur Seite stellen! (9:31)

O ihr, die ihr glaubt, wahrlich, viele der Schriftgelehrten und Mönche verzehren das Gut der Menschen zu Unrecht und wenden sie von Gottes Weg ab. Und jenen, die Gold und Silber horten und es nicht für Gottes Weg verwenden - ihnen verheiße schmerzliche Strafe. (9:34)
Es besteht kein Bedarf an Ahadith, die Umstände wiedergeben, die im Koran zu finden sind. Die Ahadith könnten mit dem Wissen, welches Mensch aus dem Koran bezieht, erfunden worden sein und spiegeln nicht zwangsweise die Aussprüche des Propheten wieder. Wir sollten uns deshalb dem Koran allein widmen und uns nicht durch überflüssige Ahadith vom rechten Weg abbringen lassen.


Die Endzeit
Stellt man alle Ahadith, die über die Endzeit berichten zusammen, ergibt sich ein Szenario, welches den gesunden Menschenverstand mit Füßen tritt. Besonders das Erscheinen des Mahdi und die damit verbundenen Ereignisse entbehren jeglicher Vernunft. Sei es nun Imam Mahdi, der seit Jahrhunderten Versteck spielt, oder Jesus, der von zwei Engeln getragen vom Himmel herabsteigen wird, nachdem die Menschen ihm eine Leiter hingestellt haben, letztendlich sind dies sektiererische Innovationen, die im Koran keine Grundlage haben und fälschlicherweise dem Propheten Mohammed zugeschrieben werden. Einige Aussagen sind jedoch eingetroffen und wir werden diese etwas genauer betrachten:

Naturkatastrophen und Kriege

Die Stunde (der letzte Tag) wird nicht anbrechen, bevor... häufige Erdbeben sich ereignen werden. (Bukhari)
Auch der Koran weist auf Erdbeben als Zeichen des Jüngsten Tages hin: 
Wenn die Erde in aller Heftigkeit erbebt und wenn die Erde ihre Lasten herausgibt und wenn der Mensch sagt: "Was ist mit ihr?" An jenem Tage wird sie ihre Geschichten erzählen, so wie ihr Herr (es) ihr eingegeben hat.  (99:1-5)
Tatsächlich gibt es zur Zeit kein häufigeres Auftreten von Erdbeben. Laut Statistik nahm die Anzahl schwerer Erdbeben in den 90er Jahren zu und ist jetzt wieder rückläufig (Quelle: Geographixx). Durch den weltweiten Informationsaustausch rücken uns diese nur stärker ins Bewusstsein.

Die Stunde wird kommen, in der Gewalt, Blutvergießen und Anarchie normal sind. (Al-Muttaqi al-Hindi, Muntakhab Kanzul Ummaal)

 

 

Die Welt wird nicht untergehen, bevor ein Tag kommt, an dem ein großes Blutbad sein wird. (Muslim)

Große Städte werden vernichtet werden und es wird sein, als hätten sie Tags zuvor nicht existiert. (Al-Muttaqi al-Hindi, Al-Burhan fi Alamat al-Mahdi Akhir al-Zaman)
Solche Endzeitszenarien finden wir in der Bibel zur genüge. Bevor Jesus wiederkommt und ein gerechtes Königreich errichtet, wird es viele Kriege geben. Ein Beispiel findet sich im Evangelium von Matthäus:
Matthäus 24:6-10 Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; seht zu und erschreckt nicht. Denn das muss so geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da. Denn es wird sich ein Volk gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden Hungersnöte sein und Erdbeben hier und dort. Das alles aber ist der Anfang der Wehen. Dann werden sie euch der Bedrängnis preisgeben und euch töten. Und ihr werdet gehasst werden um meines Namens willen von allen Völkern. Dann werden viele abfallen und werden sich untereinander verraten und werden sich untereinander hassen.

Moralischer Verfall
Die Stunde wird kommen, da der Ehebruch verbreitet sein wird. (Al-Haythami, Kitab al-Fitan)

Die letzte Stunde wird nicht anbrechen, bevor sie (böse Menschen) nicht Ehebruch in den Strassen begehen. (Ibn Hibban und Bazzar)

Menschen werden sich der Homosexualiät hingeben. (Al-Muttaqi al-Hindi, Muntakhab Kanzul Ummaal)

Es wird verbotener Geschlechtsverkehr vorherrschen. (Bukhari)


In der Bibel finden wir sehr ähnliche Aussagen:
2. Timotheus 3:1-6 Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott; sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide! Zu ihnen gehören auch die, die sich in die Häuser einschleichen und gewisse Frauen einfangen, die mit Sünden beladen sind und von mancherlei Begierden getrieben werden.

Diejenigen, die den Koran aufmerksam studieren, werden an mehreren Beispielen darauf aufmerksam gemacht, dass Völker ausgelöscht wurden nachdem sich ein moralischer Verfall innerhalb der Gesellschaft etablierte. Das Volk von Lot stellt ein Beispiel für diesen Verfall dar und wenn wir die Geschichten aufmerksam studieren, können wir sehr leicht schlussfolgern, in welchem Zustand sich die Welt befinden wird, wenn ihr Ende hereinbrechen wird. Es wird auch erwähnt, dass der in den Geschichten beschriebene Ablauf immer gleich ist:
35:43 (Sie sind) in Hochmut auf Erden und böse im Planen. Doch der böse Plan fängt nur seine Urheber ein. Erwarten sie denn etwas anderes als das Vorgehen gegenüber den Früheren? Aber in Gottes Vorgehen (sunnatu'llah) wirst du nie eine Änderung finden; und in Gottes Verfahren (sunnatu'llah) wirst du nie einen Wechsel finden.

 

 

www.alrahman.de