عربي - English - Française - Português - Español - - Italiano - русский

Live Chat

Stelle Deine Fragen über den Islam!

Wie werde ich Muslim ?

Mit diesem Schritt kannst Du dem wahren Islam beitreten.

Folgende Hadithe beschreiben die Bedeutung dieses gesegneten Monats. Die Güte, Belohnung und Auszeichnung sind ein Ansporn, um seine Früchte zu ernten.

Günstige Bedingungen

Abu Huraira radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Wenn der Ramadan beginnt, werden die Tore des Paradieses geöffnet und die Tore der Hölle geschlossen sowie die Teufel in Ketten gelegt. (Al-Bukhari und Muslim)

Exklusive Belohnung

Umm Saliim radiAllahu anha berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Die Durchführung einer Umra während des Ramadans ist vergleichbar in der Belohnung mit einer Hadsch mit mir. (Bestätigt von Al-Albani)

Abu Huraira radiAllahu anhu berichtete, dass der Gesandte Allahs ﷺ sagte:

Jede Tat vom Sohn Adams wird vervielfacht – eine gute Tat zehn Mal bis zu 700 Mal. Allah sagt: Mit Ausnahme des Fastens, das Mir gehört und Ich belohne es entsprechend, weil er auf seine Gelüste und Nahrung für Mich verzichtet.

Es gibt zwei Momente des Vergnügens für den Fastenden: Eines beim Fastenbrechen und eines bei der Begegnung mit seinem Herrn; der schlechte Mundgeruch eines Fastenden ist von Allah beliebter, als der Duft von Moschus. (Al-Bukhari)

Abu Ayub radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Wenn jemand den Ramadan fastet und noch sechs Tage im Schawal, dann ist es, als würde er dauernd fasten. (Muslim)

Training für Moral und Selbstdisziplin

Abu Huraira radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Fasten ist ein Schild; wenn einer von euch fastet, soll er weder schlecht reden noch seine Stimme im Zorn erheben. Wenn ihn jemand angreift oder beschimpft, soll er sagen: ‚Ich faste, ich faste!‘ (Muslim)

Chance auf Vergebung

Abu Huraira radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Die fünf täglichen Gebete, von einem Freitagsgebet zum nächsten und von Ramadan zu Ramadan gelten als Wiedergutmachung für die dazwischen gemachten Sünden, vorausgesetzt es wurden keine großen Sünden begangen. (Al-Bukhari)

Abu Huraira radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Wer im Ramadan aus reinem Glauben und in der Hoffnung auf Allahs Belohnung fastet, dem werden all seine Sünden vergeben. (Al-Bukhari und Muslim)

Abu Huraira radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Wer die freiwilligen Nachtgebete im Ramadan aus reinem Glauben und in der Hoffnung auf Belohnung verrichtet, dem werden seine gemachten Sünden vergeben. (Al-Bukhari und Muslim)

Abu Huraira radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Wer das freiwillige Nachtgebet in Laylat Al-Qadr (Nacht der Bestimmung) aus reinem Glauben und in der Hoffnung auf Belohnung verrichtet, dem werden seine gemachten Sünden vergeben. (Al-Bukhari)

Schutz vor der Hölle

Abu Sa`id Al-Khudri radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Wer einen Tag für Allah fastet, dessen Angesicht hält Allah vom Höllenfeuer mit einem Abstand fern, der in siebzig Jahren zurückgelegt wird. (Al-Bukhari und Muslim)

Uthman Ibn Abi Al-`Aas radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Das Fasten ist ein Schild vor dem Höllenfeuer. (An-Nasa`i und bestätigt von Al-Albani)

Abdullah Ibn Amr radiAllahu anhu berichtete, dass der Prophet ﷺ sagte:

Das Fasten und der Koran werden am Tag des Gerichts Fürsprache für Allahs Diener einlegen.

Das Fasten wird sagen: „O mein Herr! Ich habe ihn während des Tages von Nahrungsaufnahme und Ausleben der Gelüste abgehalten, darum akzeptiere meine Fürsprache für ihn.“

Und der Koran wird sagen: „O mein Herr! Ich habe ihn während der Nacht vom Schlafen abgehalten, darum akzeptiere meine Fürsprache für ihn.“

So wird die Fürsprache der beiden akzeptiert werden. (Ahamd und bestätigt von Al-Albani)

Taten sprechen lassen

Ibn Abbas radiAllahu anhu berichtete:

Der Prophet ﷺ war der Großzügigste von allen und im Ramadan war er noch großzügiger, wenn Gabriel alayhi salam ihn besuchte. Gabriel besuchte ihn im Ramadan jede Nacht, um mit ihm den Koran durchzugehen. Dann war Allahs Gesandter ﷺ schneller als der starke Wind. (Al-Bukhari)

A`ischa radiAllahu anha berichtete:

Allahs Gesandter ﷺ hat sich im Ramadan mehr für den Gottesdienst angestrengt als er sich in der übrigen Zeit des Jahres angestrengt hatte; und er gab sich in den letzten zehn Nächten im Ramadan noch mehr dem Gottesdienst hin als am Anfang des Monats. (Muslim)

Abu Huraira radiAllahu anhu berichtete:

Der Prophet ﷺ pflegte jeden Ramadan für zehn Tage Itikaf (spiritueller Rückzug in der Moschee) zu machen; im letzten Ramadan bevor er starb, machte er Itikaf für zwanzig Tage. (Al-Bukhari)

von Muhammad Fathi

onIslam.net

Übersetzt durch

Der wahre Islam

 

Books Library

Bücher

Alle Bücher zum gratis downloaden.

Livechat

Livechat

Wir beantworten gerne Deine Fragen.

Video

Video

 Informative Kurzvideos über den Islam.

Islamische Zentren

Islamische Zentren

Finde das Zentrum in Deiner Nähe.

Bilder

 Bilder

 Unsere Bilder zum Durchstöbern.

Books Library

Der edle Koran

Koran hören und lesen sowie die Bedeutung der Worte Deines Schöpfers lernen.