SJ Financial - шаблон joomla Joomla

 عربي - English - Française - Português - Español - - Italiano - русский

Live Chat

Stelle Deine Fragen über den Islam!

Wie werde ich Muslim ?

Mit diesem Schritt kannst Du dem wahren Islam beitreten.

In der islamischen Scharia (Verfassung – Koran und Sunna) wird immer wieder hervorgehoben, dass im Alltag und bei der Anbetung auf Einfachheit geachtet werden soll und schwierige sowie komplizierte Vorgehensweisen zu vermeiden sind.

Sich selber oder andere einzuengen und extreme Einstellungen oder Handlungen sind zu unterlassen. Maß halten ist die Maxime in sämtlichen Lebensbereichen. Allah sagt:

Und so haben Wir euch zu einer Gemeinschaft der Mitte gemacht, damit ihr Zeugen über die (anderen) Menschen seiet und damit der Gesandte über euch Zeuge sei. (Koran Sura Al-Baqara 2:143)

Der Prophet Muhammad ﷺ sagte: „Ihr seit dazu bestimmt, ein gemäßigtes Volk zu sein.“ Diese ehrenvolle Berufung kommt in der islamischen Scharia überall zum Ausdruck. Allah erinnert uns in der folgenden Aya (Vers) daran, was wir zu beachten haben.

sondern trachte mit dem, was Allah dir gegeben hat, nach der jenseitigen Wohnstätte, vergiss aber auch nicht deinen Anteil am Diesseits. Und tu Gutes, so wie Allah dir Gutes getan hat. Und trachte nicht nach Unheil auf der Erde, denn Allah liebt nicht die Unheilstifter. (Koran Sura Al-Qasas 28:77)

Leider müssen wir feststellen, dass in einigen muslimischen Gemeinschaften extreme Ideologien vertreten werden und islamische Konzepte fanatisch durchgesetzt werden, während andere die Religion unter dem Deckmantel der Milde vernachlässigen. Allah ermahnt uns im Koran, immer den Mittelweg auszuwählen.

Allah hat die Menschen erschaffen und kennt ihre Eigenschaften, Neigungen, Wünsche und Bedürfnisse. Darum hat er uns auch das passende Handbuch für unser Leben gegeben, die Thora sowie die Bibel für bestimmte Völker und den Koran für die ganze Menschheit. Darin werden sämtliche Lebensbereiche behandelt. Die folgenden Ayat (Verse) aus dem Koran sind Beispiele, die für den Alltag wichtig sind.

Allgemein

Und so haben Wir euch zu einer Gemeinschaft der Mitte gemacht, (Koran Sura Al-Baqara 2:143)

Diese Aya ist der Wegweiser für das ganze Leben.

Unser Herr, lege uns keine Bürde auf, wie Du sie denjenigen vor uns auferlegt hast. Unser Herr, bürde uns nichts auf, wozu wir keine Kraft haben. Verzeihe uns, vergib uns und erbarme Dich unser! Du bist unser Schutzherr. So verhilf uns zum Sieg über das ungläubige Volk! (Koran Sura Al-Baqara 2:286)

Das ist ein Vorschlag, wie wir Allah um Hilfe und Unterstützung für die Bewältigung unserer Lebensaufgaben bitten können.

sondern trachte mit dem, was Allah dir gegeben hat, nach der jenseitigen Wohnstätte, vergiss aber auch nicht deinen Anteil am Diesseits. (Koran Sura Al-Qasas 28:77)

Allah weist darauf hin, dass die Vorbereitung aufs Jenseits zu unseren Hauptaufgaben zählt, räumt aber ein, dass wir dabei auch ein gutes Leben im Diesseits führen dürfen.

Glaube

Und Allah will eure Reue annehmen; diejenigen aber, die den Begierden folgen, wollen, dass ihr (vom rechten Weg) völlig abweicht. (Koran Sura An-Nisa 4:27)

O Leute der Schrift, übertreibt nicht in eurer Religion und sagt gegen Allah nur die Wahrheit aus! al-Masih ´Isa (Jesus), der Sohn Maryams (Maria), ist nur Allahs Gesandter und Sein Wort, das Er Maryam entbot, und Geist von Ihm. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten und sagt nicht "Drei". Hört auf (damit), das ist besser für euch! Allah ist nur ein Einziger Gott. Preis sei Ihm (, und Erhaben ist Er darüber), dass Er ein Kind haben sollte! Ihm gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und Allah genügt als Sachwalter. (Koran Sura An-Nisa 4:171)

Es ist zweifellos, dass demjenigen, zu dem ihr mich ruft, keine Anrufung zusteht, weder im Diesseits noch im Jenseits, dass unsere Rückkehr zu Allah sein wird und dass die Maßlosen Insassen des (Höllen)feuers sein werden. (Koran Sura Gafir 40:43)

Religiöse Pflichten

Allah will für euch Erleichterung; Er will für euch nicht Erschwernis, (Koran Sura Al-Baqara 2:185)

Hier geht es um Erleichterungen beim Fasten.

Allah erlegt keiner Seele mehr auf, als sie zu leisten vermag. (Koran Sura Al-Baqara 2:286)

Allah weiß, wo die Grenzen jedes einzelnen Menschen sind.

Esst von ihren Früchten, wenn sie Früchte tragen, und entrichtet am Tag ihrer Ernte ihre(n) Pflicht(anteil, der darauf steht), doch seid nicht maßlos! - Er liebt nicht die Maßlosen. (Koran Sura Al-An`am 6:141)

Sogar beim Entrichten der Abgabe von der Ernte, sollen wir nicht übertreiben, obwohl Spenden eine empfehlenswerte Tat ist.

Daher fürchtet Allah, soweit ihr könnt. (Koran Sura At-Tagabun 64:16)

Allah lässt uns individuellen Spielraum, appelliert aber gleichzeitig an unsere Vernunft.

Allah weiß den Unheilstifter vom Heilstifter (zu unterscheiden). (Koran Sura Al-Baqara 2:220)

Gesellschaft

Allah will es euch leicht machen, denn der Mensch ist (ja) schwach erschaffen. (Koran Sura An-Nisa 4:28)

Hier ging es um das Thema Heiraten.

O die ihr glaubt, seid Wahrer (der Sache) Allahs als Zeugen für die Gerechtigkeit. Und der Hass, den ihr gegen (bestimmte) Leute hegt, soll euch ja nicht dazu bringen, dass ihr nicht gerecht handelt. Handelt gerecht. Das kommt der Gottesfurcht näher. Und fürchtet Allah. Gewiss, Allah ist Kundig dessen, was ihr tut. (Koran Sura Al-Ma`ida 5:8)

Gute Umgangsformen gelten gegenüber Muslimen und Nichtmuslimen.

und esst und trinkt, aber seid nicht maßlos! - Er (Allah) liebt nicht die Maßlosen. (Koran Sura Al-A`raf 7:31)

Das ist klar, aber es wird trotzdem oft nicht danach gelebt.

Sag: Wer hat den Schmuck Allahs verboten, den Er für Seine Diener hervorgebracht hat, und (auch) die guten Dinge (aus) der Versorgung (Allahs)? Sag: Sie sind im diesseitigen Leben für diejenigen (bestimmt), die glauben, und am Tag der Auferstehung (ihnen) vorbehalten. So legen Wir die Zeichen ausführlich dar für Leute, die Bescheid wissen. (Koran Sura Al-A`raf 7:32)

Eigenmächtig etwas zu verbieten, das Allah erlaubt hat, ist eine Form von Extremismus.

Und gehorcht nicht dem Befehl der Maßlosen, (Koran Sura As-Su`ara 26:151)

Das betraf das Volk Thamud, zu dem der Prophet Salih gesandt worden war. Sie wollten sich nicht auf das Leben im Jenseits vorbereiten und beschäftigten sich mit der Anhäufung von Besitz, worüber sie stolz waren.

Und zeige den Menschen nicht geringschätzig die Wange und gehe nicht übermütig auf der Erde einher, denn Allah liebt niemanden, der eingebildet und prahlerisch ist. Halte das rechte Maß in deinem Gang und dämpfe deine Stimme, denn die widerwärtigste der Stimmen ist wahrlich die Stimme der Esel. (Koran Sura Luqman 31:18-19)

Diese Empfehlungen gab Luqman seinem Sohn.

Finanzen

Und gib dem Verwandten sein Recht, ebenso dem Armen und dem Sohn des Weges. Und handle nicht ganz verschwenderisch. Gewiss, die Verschwender sind die Brüder der Satane; und der Satan ist gegenüber seinem Herrn sehr undankbar. (Koran Sura Al-Isra` 17:26-27) Und lasse deine Hand nicht an deinem Hals gefesselt sein, strecke sie aber auch nicht vollständig aus, sonst würdest du getadelt und (aller Mittel) entblößt dasitzen. (Koran Sura Al-Isra` 17:29)

Spenden ist etwas Gutes, aber auch dies muss maßvoll gemacht werden.

Und diejenigen, die, wenn sie ausgeben, weder maßlos noch knauserig sind, sondern den Mittelweg dazwischen (einhalten). (Koran Sura Al-Furqan 25:67)

Auch Anschaffungen für sich selbst müssen maßvoll erfolgen.

Und diejenigen, die vor ihrer eigenen Habsucht bewahrt bleiben, das sind diejenigen, denen es wohl ergeht. (Koran Sura Al-Hasr 59:9)

Also wir sollen weder geizig noch verschwenderisch sein.

Im zweiten Teil geht es um die Beweise aus der Sunna (die praktischen Beispiele aus dem Leben) des Propheten Muhammad ﷺ.

r-Islam.com

Übersetzt durch

Der wahre Islam